Rasenmäher richtig einwintern – so geht’s!

Rasenmäher im Garten, liegender Fangkorb, Herbst

Inhaltsverzeichnis

    Sicherheitsmaẞnahmen

     

    Um zu garantieren, dass bei der Einwinterung alles glatt läuft, empfehlen wir Dir zunächst das Zündkerzenkabel des Benzingeräts abzuziehen, um sicherzugehen, dass der Mäher nicht versehentlich startet. Im Falle eines Elektro-Mähers sollte das Stromkabel abgesteckt und bei einem Akku-Mäher dessen Akku entfernt werden.

     

     

    Reinigung des Mähers

     

    Überprüfe nun die Sauberkeit Deines Mähers. Ein schmutziger Mäher kann im Winter Schaden nehmen, daher ist es wesentlich, die Reinigung noch vor der Einwinterung gewissenhaft durchzuführen. Am besten nimmst Du dafür nun einen Kompressor mit Druckluftpistole zur Hand, um Rückstände und Schmutzpartikel zu entfernen. Ein Putzlappen, sowie Bürsten in verschiedenen Größen, werden ebenfalls für eine detaillierte Säuberung empfohlen. Verzichte hierbei bitte auf den Gebrauch eines Hochdruckreinigers oder Wasserschlauchs, denn dies kann zu Wasserablagerungen im Luftfilter, Vergaser, Kugellager etc. führen und den Mäher folglich beschädigen.

     

     

    Handhabung des Kraftstoffs

     

    Als nächstes widme Dich dem Kraftstoff, einem der wichtigsten Elemente für die Winterlagerung. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: den Tank leer laufen zu lassen, oder ihn aufzufüllen und einen Kraftstoffstabilisator beizusetzen. Um den Tank zu entleeren, starte einfach den Mäher und lass ihn so lange laufen, bis das Benzin ausgegangen ist.

    Solltest du dich allerdings dazu entscheiden, den Tank vor der Winterpause vollständig aufzufüllen, raten wir dazu, diesen Schritt zum Schluss durchzuführen und auf jeden Fall einen Kraftstoffstabilisator hinzuzufügen, damit das Benzin nicht altert, denn die Zündfähigkeit des Kraftstoffs lässt im Zeitraum von vier bis sechs Wochen in der Regel nach.

     

    Kraftstoffsystemreiniger bei Motorproblemen

     

    Falls der Motor Deines Mähers stottert, der Luftfilter aber sauber ist, könnte ein Kraftstoffsystemreiniger das Problem lösen. Dafür zunächst ein bis zwei Kappen des Reinigers in den Tank kippen. Danach sollte der Mäher mehrmals gestartet, laufengelassen und wieder abgeschaltet werden.

     

    Überprüfung und Pflege des Messerzustands

     

    Befasse Dich nun mit den Mähmessern. Diese sollten ausgewuchtet sein. Falls nötig, tausche sie aus oder lass sie schleifen, achte dennoch darauf, die Messer nicht zu weit zurück zuschleifen, da ansonsten eine erhöhte Bruchgefahr entstehen kann. Tipp: Um eine optimale Pflege des Mähers zu gewährleisten, wird nach allen 25 Arbeitsstunden ein Mähmesserschliff empfohlen. 

    Für eine noch umfangreichere Anleitung zur Pflege der Mähmesser, lese unseren Artikel: Mähmesser richtig schleifen.

     

    Schmierung der Räder

     

    Auch die Räder benötigen ein gewisses Maß Aufmerksamkeit vor der Winterpause. Wir raten Dir dazu ein hochleistungsfähiges Hochdruck-Schmierfett zu benützen, da es temperatur-, wie auch druckbeständig ist. Einfach die Radkappen mit einem Schraubenzieher entfernen und die Räder damit einsprühen.

     

    Motoröl und Rostschutz

     

    Wenn ein Ölwechsel vor der Winterpause bei Deinem Gerät noch notwendig ist, führe diesen unbedingt durch und zögere ihn nicht auf die nächste Saison hinaus. Eingeölt sollten ebenfalls das gereinigte Mähgehäuse und alle beweglichen Teile werden, um sie vor Rostbildung zu bewahren.

     

    Lagerung

     

    Lagere Deinen Rasenmäher an einem Ort, an dem die Temperatur gleichmäßig ist und starke Temperaturschwankungen vermieden werden. Diese Maßnahme schützt die Technik vor Schäden.

     

    Tipps zu Akku- und Aufsitzmähern

     

    Prinzipiell ähnelt die Einwinterung verschiedener Rasenmäher-Arten einander stark, trotzdem gibt es kleine Unterschiede, auf die geachtet werden sollte. 

    Bei Akku-Rasenmähern entferne zuerst die Akkus, klebe die Kontaktstellen vor der Reinigung ab und lagere diese anschließend bei einer Raumtemperatur von ca. 10-15 Grad Celsius ein. Wichtig: Der Akku sollte an diesem Punkt bis zu 40-60% geladen sein.

    Wir empfehlen die Batterie des Aufsitzmähers abzuklemmen und ebenfalls zu säubern oder generell ein Batterie Erhaltungsladegerät zu benützen.

     

    Abschließend sei darauf hingewiesen, dass diese Tipps zur Einwinterung Deines Rasenmähers Empfehlungen sind, aber keine Garantie für eine problemlose Inbetriebnahme im Frühling darstellen. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Schäden oder Probleme, die bei der Umsetzung auftreten könnten. Es ist jedoch ratsam diese Schritte zu befolgen, um die Lebensdauer Deines Rasenmähers zu verlängern und im nächsten Jahr einen reibungslosen Start in die Gartensaison zu haben.

    Checklist Download

    Checklist, Checkliste, Rasenmäher richtig einwintern, Notizen, To-Do List

    Du hast Anregungen?

    Let's get in touch!

    Related Posts

    Wer ist MA-Versand?

    Wer ist MA-Versand?   MA-Versand ist der Ersatzteilexperte für Gartengeräte in Deutschland. Unser Sortiment umfasst mittlerweile über 700.000 Artikel für

    ERFAHRE MEHR >>
    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner