Mähmesser richtig schleifen

Mähmesser schleifen

Inhaltsverzeichnis

Heute widmen wir uns einem Thema, das gerne mal übersehen wird, aber unheimlich wichtig für einen makellosen Rasen ist: das Schärfen des Rasenmäher-Messers.

 

Warum ist ein scharfes Mähmesser wichtig?

 

Bevor wir ins Detail gehen, erklären wir kurz, warum ein scharfes Messer so wichtig ist. Ein stumpfes Messer reißt und zupft an Deinem Rasen, was zu unschönen Halmen führt. Diese sind anfälliger für Krankheiten, da durch das unscharfe Messer der Rasen beschädigt wird, was eine größere Verletzungsfläche zur Folge hat. So können leichter Pilzkrankheiten in die Gräser eindringen und diese auch schneller austrocknen. Ein scharfes Messer hingegen sorgt für einen sauberen Schnitt, der die Pflanzen schont und die Rasenfläche gleichmäßig und gesund erscheinen lässt. Des Weiteren erleichtert ein geschärftes Messer auch die Gartenarbeit signifikant.

 

 

 

Wann ist es Zeit zum Nachschärfen?

 

Um einen gesunden und schön Aussehenden Rasen zu erhalten, ist es wichtig, das Mähmesser Deines Rasenmähers in optimalem Zustand zu halten. Die Faustregel lautet, dass Du das Messer mindestens einmal pro Mähsaison schärfen solltest. Abhängig von der Häufigkeit der Nutzung und der Beschaffenheit Deines Rasens könnte es sogar nötig sein, dies öfter zu tun. Ein beschädigtes oder gerissenes Messer ist nicht nur ineffizient, sondern stellt auch ein Sicherheitsrisiko dar; in einem solchen Fall muss das Messer umgehend ersetzt werden. 

 

Für die Überprüfung der Messerschärfe gibt es mehrere Methoden. Du kannst das Messer visuell auf Anzeichen von Abnutzung oder Beschädigung prüfen. Ein weiterer Ansatz ist, die Qualität des Rasenschnitts zu beobachten. Wenn der Rasen nach dem Mähen uneben aussieht oder die Halme abgerissen erscheinen, ist das ein Warnsignal. Der „Papier-Test“ bietet eine einfache Möglichkeit zur Überprüfung: Ein scharfes Mähmesser sollte in der Lage sein, ein Blatt Papier sauber zu durchtrennen. Wenn du Dir jedoch unsicher bist oder keinen der genannten Tests durchführen möchtest, empfiehlt es sich, einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Insgesamt ist die regelmäßige Überprüfung und Wartung des Mähmessers entscheidend für eine effiziente und sichere Rasenpflege.

 

 

Mähmesser selbst schleifen oder vom Profi schleifen lassen?

 

Ob Du das Mähmesser deines Rasenmähers selbst schleifen solltest oder es besser einem Profi überlässt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Selbst schleifen ist kosteneffizient und gibt dir mehr Unabhängigkeit, ist aber nur ratsam, wenn Du handwerklich versiert bist, die notwendigen Werkzeuge und Geräte hast (z.B. Auswuchtgerät, Hebevorrichtung, …), Du dir die Arbeit zutraust und das Messer nur leichte Abnutzungserscheinungen zeigt. Der Gang zum Profi lohnt sich, wenn Du weder die Zeit, die Erfahrung noch die speziellen Werkzeuge für die Aufgabe hast oder wenn es sich um ein hochwertiges Messer handelt, bei dem ein Fehler kostspielig sein könnte. Letztlich geht es um einen Ausgleich zwischen Kosten, Zeit, Fähigkeiten und der Qualität des Ergebnisses. 

 

 

Das Mähmesser selbst schleifen: die Anleitung!

 

Ausbau des Rasenmäher Messers

 

Sicherheitsvorkehrungen treffen: Je nach Art des Rasenmähers – ob Akku, Benzin oder Elektro – gibt es unterschiedliche Sicherheitsvorkehrungen, die Du beachten solltest, bevor Du das Mähmesser ausbaust.

 

 

 

 

Rasenmäher Messer elektrisch schärfen (Winkelschleifer)

 

Vorbereitung

 

Sicherheitsausrüstung: Zieh dir Arbeitshandschuhe an und setze eine Schutzbrille auf. Das schützt Deine Hände und Augen vor Metallsplittern. Ebenso ist es Ratsam einen Gehörschutz zu tragen, Winkelschleifer können sehr laut sein und das Gehör schädigen.

Arbeitsplatz einrichten: Sorge für eine stabile Arbeitsfläche und befestige das aus dem Rasenmäher entfernte Mähmesser in einem Schraubstock. Es ist am besten, das Rasenmäher-Messer in der Mitte des Schraubstocks einzuspannen, um eine gleichmäßige Unterstützung und Stabilität zu gewährleisten. Dadurch wird das Verrutschen des Messers minimiert und eine sichere Arbeitsumgebung geschaffen, während das Messer geschärft wird.

 

Reinigung des Mähmessers: Zur Reinigung des Mähmessers beginnst Du mit der Vorreinigung, bei der Du grobe Verschmutzungen, Grasreste und Rost mit einer Drahtbürste oder einem Schaber entfernst. Anschließend folgt die Hauptreinigung: Hierfür verwendest Du ein Reinigungsmittel und eine Bürste, um das Messer gründlich zu säubern. Abschließend spülst Du das Messer mit klarem Wasser ab und trocknest es gründlich, um Rostbildung zu vermeiden. 

 

Schärfen des Messers mit dem Winkelschleifer

      1. Schleifen und Auswuchten:

    Spanne das Messer fest in den Schraubstock oder die Klemme. Es sollte nicht wackeln oder sich bewegen können.

    Setze Deine Schutzbrille und den Gehörschutz auf und ziehe die Handschuhe an.

    Halte den elektrischen Schleifer in einem Winkel von etwa 30 bis 45 Grad zur Schneide des Messers. Versuche, den ursprünglichen Winkel der Schneide beizubehalten.

    Verwenden sie ein Auswuchtgerät, um sicherzustellen, dass ein Rasenmäher-Messer nach dem Schärfen richtig ausbalanciert ist. Hier sind die Schritte:

        • Schärfe das Messer und reinige es gründlich.

        • Platziere das Messer auf dem Auswuchtgerät.

        • Beobachte, welche Seite absinkt.

        • Schleife Metall von der schwereren Seite ab, bis das Messer im Auswuchtgerät ausbalanciert ist.

      Durch das Ausbalancieren wird verhindert, dass der Rasenmäher während des Betriebs vibriert, was die Lebensdauer des Mähers verlängern und für eine gleichmäßigere Schnittqualität sorgen kann.

       

          • Einbauen des Mähmessers

        Nachdem das Messer gereinigt und geschärft wurde ist es an der Zeit es wieder einzubauen. Setze das Mähmesser so auf die dafür vorgesehene Stelle, dass die Schraubenlöcher übereinstimmen, wobei Du darauf achtest, dass das Messer in der richtigen Ausrichtung montiert wird, oft ist eine Seite als „Diese Seite nach oben“ oder ähnlich markiert. Führe die vorbereiteten Schrauben in die entsprechenden Löcher ein und ziehe sie leicht mit der Hand an. Nutze dann einen Schraubenschlüssel oder Steckschlüssel, um die Schrauben festzuziehen; falls ein Drehmomentschlüssel vorhanden ist, achte darauf, das richtige Drehmoment gemäß den Herstellerangaben zu erreichen. Abschließend überprüfst Du, ob das Messer sicher sitzt, indem du versuchst, es leicht zu bewegen; es sollte festsitzen und sich nicht rütteln lassen.

         

        Mit den richtigen Techniken und Vorsichtsmaßnahmen wird Dein Mähmesser im Handumdrehen wieder scharf und einsatzbereit sein. Frohes Schleifen!  

        Checklist Download

        Du hast Anregungen?

        Let's get in touch!

        Related Posts

        Wer ist MA-Versand?

        Wer ist MA-Versand?   MA-Versand ist der Ersatzteilexperte für Gartengeräte in Deutschland. Unser Sortiment umfasst mittlerweile über 700.000 Artikel für

        ERFAHRE MEHR >>
        WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner